Allgemeine Leistungen


    •    Gesundheitsuntersuchungen
    •    Hautkrebsvorsorge
    •    Ultraschalluntersuchung der Bauchorgane
    •    Ruhe-EKG
    •    Belastungs-EKG
    •    Langzeitblutdruckmessung
    •    Lungenfunktion
    •    Pulsoxymetrie
    •    Laboruntersuchungen
    •    Impfungen
    •    J1-Untersuchungen
    •    Psychosomatische Grundversorgung
    •    Teilnahme an den DMP-Programmen für Diabetes mellitus Typ 2 und KHK
    •    Hausbesuche, wenn medizinisch notwendig

 

Komplementärmedizinische Leistungen / Behandlungen (IGel*)

Akupunktur

Die Akupunktur als wirksame Behandlungsmethode wurde bereits vor über 2000 Jahren in China dokumentiert. Heute ist die Akupunktur weltweit anerkannt. Richtig angewendet ist sie praktisch nebenwirkungsfrei. Wir verwenden nur Einmal-Akupunkturnadeln. Dadurch wird eine Übertragung von Krankheiten ausgeschlossen.
Eine Behandlung dauert zwischen 20 und 30 Minuten. Wie oft behandelt werden muss, ist abhängig vom Einzelfall.
Anwendungsmöglichkeiten sind unter anderem:  Schmerzen des Bewegungsapparates, Kopfschmerzen, Migräne, chronische Verstopfung, Allergien, Heuschnupfen, Erschöpfung, Hilfe zur Entspannung, Hilfe zum Abnehmen, Raucherentwöhnung, Schlafstörungen.

 

Phytotherapie

Die Phytotherapie ist eine der ältesten medizinischen Therapien weltweit. Grundlage ist das Wissen um verschiedene Heilpflanzen, welche zu Medikamenten verarbeitet werden.

 

Homöopathie

Nach dem Begründer der klassischen Homöopathie, Samuel Hahnemann, gilt:  „Ähnliches soll durch Ähnliches geheilt werden“ (similia similibus curentur). Eine Erkrankung wird hier mit einer kleinen Menge eines z. B. pflanzlichen, tierischen oder mineralischen Stoffes behandelt, welcher beim gesunden Menschen in größerer Dosis verabreicht zu ähnlichen Symptomen führt wie sie bei der Erkrankung selbst auftreten.

 

Infusionskuren

Wir bieten unterschiedliche Infusionskuren an. Hierfür benutzen wir homöopathische Mittel, Vitamine und andere Mikronährstoffe. Manche Infusionen werden nur 1 bis 2 x gegeben wie z. B. „Grippe-Infusionen“, andere bei chronischen Störungen als Kur mit 10 Infusionen.

Entgiftungskur:
Ziel ist, die Leistungen der Ausscheidungsorgane Leber, Niere, Haut, Darm usw. so zu verstärken, dass es zu einer möglichst vollständigen Elimination bzw. Neutralisation toxischer Radikale und Schadstoffe kommt. Darüber hinaus sollte sie zur Unterstützung und Steigerung der Regenerationsfähigkeit geschädigter Zellbestandteile und der Wiederherstellung der normalen Zellfunktion beitragen, um der Entstehung chronischer Erkrankungen vorzubeugen.

Vitalkur:
Bei Müdigkeit und Erschöpfung, Abgespanntheit und hoher Reizbarkeit können die homöopathischen Mittel der Vitalkur den Stoffwechsel fördern, die Leberfunktion verbessern sowie die Nierenfunktion unterstützen.  Dies soll bewirken, dass es zu einer Stärkung und Vitalisierung, einer gesteigerten Leistungsfähigkeit und mehr Freude und Spaß am Leben kommt.

Immunkur:
Bei Infektanfälligkeit und  Rückfällen nach Infekten kann die Immunkur  die Funktionen der körpereigenen Schutzsysteme verbessern, die Aktivität der Immunzellen erhöhen und die Freisetzung spezieller Abwehrstoffe bewirken.
Das Ziel der Therapie ist eine systematische Aktivierung der zur körpereigenen Abwehr zählenden Systeme, so dass die Elimination von Antigenen aus dem Organismus schneller und effektiver geschieht.

Mikrozirkulationskur:
Konzentrationsstörungen, Vergesslichkeit und Schwindel können auf eine unzureichende Durchblutung (Mikrozirkulation) des Gehirns hinweisen. Mit homöopathischen Mitteln soll eine Aktivierung der Durchblutung, eine Verbesserung der Nährstoffversorgung sowie eine Verbesserung der Sauerstoffversorgung erreicht werden.

 

Eigenblutbehandlungen

Hier wird zunächst aus einer Vene Blut entnommen, das dann entweder ohne Zusatz oder mit einem homöopathischen Mittel versetzt in den Muskel zurück gespritzt wird. Dieses bewährte naturheilkundliche Verfahren bildet einen  Reiz, den der Körper beantwortet: das Immunsystem wird aktiviert,  entzündliche Prozesse und Allergien lassen sich günstig beeinflussen.

 

Darmsymbioselenkungen

Die Bedeutung des Darms als Immunsystem ist in der Naturheilkunde schon lange bekannt. Eine gesunde Mikroflora des Darms (verschiedene Bakterien und Hefen) in der richtigen Zusammensetzung ist wichtig. So leben im Darm Milliarden von Bakterien in Symbiose mit dem Menschen und haben wichtige Funktionen für die Gesundheit des Organismus.  Antibiotika, Abführmittel, Ernährungsfehler, Schwermetalle, infektiöse Durchfälle aber auch psychischer Stress wirken sich negativ auf die Darmflora aus. Es werden wichtige Bakterien  abgetötet und das mikrobiologische Gleichgewicht wird verändert. Häufig ist das die Ursache für chronische Erkrankungen und Immunschwäche. Es kann  zu Verdauungsstörungen, Müdigkeit, körperlicher Schwäche, wiederkehrenden Infekten, Allergien und chronischen Entzündungen kommen. Hier kann eine Darmsymbioselenkung mit verschiedenen Bakterienstämmen und Ernährungsempfehlungen helfen.

 

Allergiebehandlungen

Allergien sind eine Überreaktion des Immunsystems. Mit Akupunktur, Eigenblutbehandlungen und Darmsymbioselenkungen kommt es oft zu verblüffenden Verbesserungen allergischer Erkrankungen.

 

Homöosiniatrie

Hier findet eine Kopplung aus Akupunktur und Homöopathie statt: in bestimmte Akupunkturpunkte werden kleine Mengen eines Homöopathikums injiziert. Dies führt oft zu einer Verstärkung der Wirkung der einzelnen Therapien.

Zusatzleistungen (*IGel)

Die gesetzliche Krankenversicherung ermöglicht alle Leistungen,  die medizinisch „notwendig, ausreichend und wirtschaftlich“ sind. Wir informieren Sie jedoch gerne über weitere Untersuchungen, die Ihre Vorsorge sinnvoll ergänzen können bzw. über Behandlungen aus der Naturheilkunde und Akupunktur (Individuelle Gesundheitsleistungen Igel).

Bei IGel-Leistungen handelt es sich um Leistungen, die nicht zum Leistungsumfang der gesetzlichen Krankenkassen gehören. Die Kosten für diese Leistungen sind daher vom Patienten selbst zu tragen. Abgerechnet wird nach der Gebührenordnung für Ärzte (GOÄ).

Hierunter fallen u. a. folgende Leistungen:

- Komplementärmedizinische Leistungen

- Reisemedizinische Beratungen

- Tauchuntersuchungen für Freizeittaucher

- Laboruntersuchungen auf Wunsch, z. B. zur Ergänzung

  bei Gesundheitsuntersuchungen